Österreichs größte vegane Messe

Die Vegan Planet wirft als etablierter Fixpunkt im Veranstaltungskalender einen veganen und nachhaltigen Blick auf Food, Lifestyle, Mode, Kosmetik und mehr.
Wir laden euch in diesem Jahr am Samstag, 30. November und Sonntag, 1. Dezember 2019 ins Museum für angewandte Kunst, kurz MAK Wien.

Sa, 30.11.: 10:00 bis 19:00 Uhr
So, 01.12.: 10:00 bis 18:00 Uhr

Besucher_innen erwartet ein abwechslungsreiches Angebot: Auf rund 2.000 m² Ausstellungsfläche finden sich eine Vielzahl an Ständen zu innovativen und nachhaltigen Produkten, außerdem laden wir zur Diskussion zu Themen wie Nachhaltigkeit, Gesundheit, Gastronomie und Ernährung ein. Kochshows mit kleinen Kostproben spornen zum Nachahmen an. Nicht nur für unsere Aussteller*innen und weitere Firmen ist die Verleihung der Vegan Awards ein Höhepunkt.
Blättert gleich durch unser Programm und weckt die Vorfreude auf Kochshows, Vorträge und das Flanieren durch die Stände!

Tickets im Vorverkauf

Jetzt vergünstigte Tickets im Vorverkauf sichern!
Early-Early-Bird-Aktion bis 10. Oktober (begrenztes Kontingent).

Kinder und Jugendliche bis zum Alter von 14 Jahren haben freien Eintritt!

Regulär

Vorverkauf € 10,-

Tickets an der Tageskassa der Messe kosten €15,-.

Ermäßigt

Vorverkauf € 5,-

Ermäßigte Tickets an der Tageskassa der Messe kosten €10,-.

Ermäßigt sind Mitglieder der Veganen Gesellschaft Österreich, Schüler*innen, Studierende, Zivildiener, Pensionist*innen, Personen mit Behindertenausweis und Erwerbslose.

BIS ZUR NÄCHSTEN VEGAN PLANET NOCH
  • 00

    Tage

  • 00

    hours

  • 00

    minutes

  • 00

    seconds

DAS WAR DIE VEGAN PLANET 2018

Zahlreiche Produkte und Infos

Entdecke neue Produkte, Kosmetik und Modeartikel und informiere dich bei den zahlreichen Infoständen über Tierschutz, Umwelt und Ernährungsthemen!

Essen & Trinken

Genieße die vielfältige pflanzliche Küche und probier dich durch viele unterschiedliche Essenstände!

Zahlreiche Live Vorträge

Ein buntes Programm an informativen Vorträgen und Diskussionen!

Kochshows & Workshops

Hol dir Tipps und Inspiration an der Kochbühne (inklusive Kostproben) oder lege in Workshops selbst Hand an!

PROGRAMM 2018

Das war unser Programm im Jahr 2018. Das Programm fürs Jahr 2019 wird hier in Kürze veröffentlicht!

Veganer Jungkoch Award 2018 – presented by Glam Communications

Nach dem großartigen Erfolg im Jahr 2016 geht der Vegane Jungkoch Award auf der Vegan-Planet, unter dem Motto „A vegan Lovestory“ in die zweite Runde. Eine Initiative der Glam Communications GmbH, die Jungköche aus dem veganen Sektor fördern und motivieren soll, ihr Handwerk über alle Grenzen hinauszutragen. Für den Award werden die 3 Finalisten, welche im Voraus mithilfe einer Qualifikationsrunde ausgesucht wurden, jeweils eine vegane Vorspeise und ein veganes Dreigänge-Menü kreieren und anschließend wird eine Jury den Sieger auswählen.

 

 

Die Wiener Agentur Glam Communications GmbH ist eine PR- und Event-Agentur, mit Fokus auf Beauty, Mode und Lifestyle und zählt mehrere internationale Marken zu ihren Kunden.

www.glam-communications.eu/jung-koch-award

10:00 - 11:45 Kochbühne

Plant Power – Genuss mit Pflanzenkraft

In dieser Kochshow erwartet die BesucherInnen eine Mischung aus herzhaften Köstlichkeiten und Informationen über gesundheitliche Vorteile einer rein pflanzlichen Ernährung, vereint in einer sympathischen und authentischen Show. Stephan Schnedlitz zeigt, dass selbst „Fast Food“ gesund sein und dazu noch köstlich schmecken kann. Durch seine umfangreiche Erfahrung als Kochkursleiter und Berater können selbst fleischlastige EsserInnen geschmacklich überzeugt werden, und als Topping dazu gibt es einen extra Gesundheitsbonus.

 

 

Wenn es um gesunde und klimafreundliche Küche geht, dann weiß Stephan Schnedlitz Bescheid. „Durch die Integration von selbst wenigen veganen Speisen in den Alltag können wir nicht nur etwas Gutes für unsere Umwelt tun, sondern auch die eigene Gesundheit fördern und stärken.“, so Schnedlitz.

www.vegandreams.at

12:30 - 13:15 Kochbühne

Wie erstelle ich einen veganen Speiseplan, der alle Nährstoffe optimal deckt?

Eine gut geplante vegane Ernährung kann den Nährstoffbedarf jedes Menschen in jeder Phase des Lebens decken. Wie in jeder Ernährungsweise setzt dies allerdings ein gewisses Grundwissen voraus, welches Ernährungsexperte Niko Rittenau in diesem Vortrag vermittelt. Er spricht darüber, welche Nährstoffe in einer veganen Ernährung tendenziell kritisch sein können und mit welchen Lebensmitteln man sie rein pflanzlich optimal decken kann.

 

Foto (c) Tatyana Kronbichler

Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater mit dem Fokus auf pflanzliche Ernährung aus Berlin. Er kombiniert seine Fähigkeiten als ausgebildeter Koch mit dem Ernährungswissen seiner akademischen Laufbahn, um Innovationen zu kreieren, bei denen guter Geschmack auf Gesundheitsbewusstsein und nachhaltigen Konsum trifft. Er zeigt in Vorträgen und Seminaren seine Version von bedarfsgerechter Ernährung für eine wachsende Weltbevölkerung und fördert die Achtsamkeit gegenüber hochwertigen Lebensmitteln. Als Ernährungsberater motiviert er zu gesundem, pflanzenbetontem Essverhalten, indem er Fachwissen lebendig und praxisnah vermittelt. Das gebündelte Wissen über vegane Ernährung hat Niko in seinem Buch „Vegan-Klischee ade!“ niedergeschrieben, welches kritische Fragen über die Bedarfsdeckung bei pflanzlicher Ernährung wissenschaftlich fundiert beantwortet.

www.nikorittenau.com

13:30 - 14:15 Vor­trags­saal

Rohe Herbstgenüsse

Wenn sich der Sommer zu Ende neigt, die Blätter von den Bäumen schweben und die warmen Pullover aus dem Schrank geholt werden, fühlt sich der ein oder andere eher der heißen Gemüsesuppe und dem wärmenden Ingwertee zugetan, als der Rohkost. Dabei hat die Rohkost auch im Herbst ihren ungebrochenen Reiz. Gerade die Herbstzeit, rund um Erntedank, präsentiert sich in einer kunterbunten Vielfalt. Die breite Palette von heimischen Obst und Gemüse reicht von frischen Äpfel und Salaten über Kohlgemüse, Birnen und Wurzelgemüse. Täglich zugegriffen versorgt man seinen Körper mit wertvollen Vitaminen und Mineralstoffen und beugt einer Verkühlung in der Übergangszeit vor. Die teils nasskalte Zeit kann man sich mit wärmenden Gewürzen und Lebensmitteln kulinarisch einwandfrei gestalten … auch mit Rohkost.

Zubereitet werden 3 Gänge in 30 Minuten rund um Herbstfrüchte…

 

 

Michaela Russmann ist studierte Gesundheitssoziologin, bekannte Rohkostexpertin, Kochbuchautorin und offizielle Botschafterin von Jamie Olivers Food Revolution in Österreich. In Wien leitet sie Workshops, Seminare und Coachings für die vegane und roh-vegane Küche. Sie verfügt über langjährige Erfahrung in der Marktforschung und ist in der gastronomischen Beratung für unterschiedliche Betriebe tätig. Seit Anfang 2018 betreibt sie ihr Restaurant MiaVia in Wien als kulinarische Leiterin und Gesamtleitung des gesamten Wohlfühl- und Gesundheitszentrums.

www.rohgenuss.at

15:00 - 15:45 Kochbühne

Vegane Ernährung im Sport: Was sagt die Wissenschaft?

Immer mehr Hochleistungssportler*innen setzen auf vegane Ernährung. Darunter befinden sich die Extrem-Bergsteigerin Gerlinde Kaltenbrunner, der Profi-Fußballspieler Philipp Hosiner und Patrik Baboumian, stärkster Mann Deutschlands von 2011. Die Wissenschaft steckt zwar noch in den Kinderschuhen, was den Einfluss veganer Ernährung auf die sportliche Leistungsfähigkeit betrifft, erste Publikationen sind jedoch vielversprechend. Welche Vorteile bringt eine vegane Ernährung mit sich? Und was sollten Kraft- und Ausdauersportler*innen beachten, damit sie optimal mit allen essentiellen Nährstoffen versorgt sind und somit bestmöglich von einer veganen Ernährung profitieren können?

 

 

Die Ernährungswissenschaftlerin Katharina Petter beschäftigt sich seit 18 Jahren mit den gesundheitlichen Aspekten pflanzlicher Ernährung. Als Mitarbeiterin der Veganen Gesellschaft Österreich leitet sie Seminare, organisiert Weiterbildungen und ist für die inhaltliche Ausrichtung im Bereich der veganen Ernährung zuständig. Akademische Erfahrungen sammelte sie im Rahmen ihrer Tätigkeiten für das Institut für nachhaltige und alternative Ernährung in Gießen/Deutschland sowie den Forschungsbereich Interdisziplinäre Ernährungsethik an der Universität Wien.

www.vegan.at

16:15 - 17:00 Vor­trags­saal

Quer durch den Tag – Vegan on the go

Von Frühstück (gesunden Raw-Overnight Oats) über Lunch (Fladen mit Eiersalat) bis hin zur Nachmittagsjause (schneller Strudel in 10 Minuten), verrät Kochbuchautorin und Langzeitveganerin Daniela Lais wie man schnell und gesund, rein pflanzlich durch den Tag kommt. Die Zutaten sind einfach erhältlich, die Zubereitung schnell und unkompliziert. Daniela beweist, dass vegan einfach ist.

 

 

 

Daniela Lais ist Journalistin, mehrfach ausgezeichnete Kochbuchautorin, passionierte Bäckerin und Köchin und i(s)st seit 16 Jahren vegan. Sie lebt vorwiegend in Portland, Oregon, den USA, ist aber im Westen Österreichs, in Vorarlberg, aufgewachsen. Ihre Kochbücher Einfach Vegan Backen und Vegane Lunchbox sind mittlerweile weltweit zu finden, auf dem US Markt sind sie als Easy Vegan Baking und Vegan on the go zu beziehen. Ihre Liebe gehört neben den USA ihrem Rennrad, gutem Kaffee, Reisen und veganem Essen.

www.instagram.com/veganonthegogirl/

17:30 - 18:15 Kochbühne

Unsere Stimme für die Stimmlosen: Das Tierschutzvolksbegehren

Die Intensivtierhaltung produziert nicht nur Tierleid, sie zerstört auch die Umwelt, schädigt das Klima und beeinträchtigt die Gesundheit. Über die individuelle Konsumentscheidung können wir im begrenzten Ausmaß darauf Einfluss nehmen – doch das reicht nicht. Was können wir noch dagegen tun? Wie lässt sich der Raubbau an Natur & Tieren stoppen? Wie kann kollektives Handeln eine Veränderung bewirken und welche Instrumente haben wir?

 

 

Dr. Sebastian Bohrn Mena ist Ökonom und leidenschaftlicher Tierfreund. Nach beruflichen Stationen an der Universität, in der Volksbildung und zuletzt einem turbulenten Abstecher in den Parlamentsbetrieb, hat er sich entschlossen das Tierschutzvolksbegehren zu initiieren. Gegenwärtig baut er im Vorfeld dessen gemeinsam mit vielen MitstreiterInnen in Österreich eine neue, unabhängige Bewegung für den Tierschutz auf.

www.tierschutzvolksbegehren.at

www.bohrn-mena.at

18:35 - 18:50 Vor­trags­saal

Broscholi-Wahnsinn für Anfänger #veganstyle

Veganer Aktivismus für alle: Wie jeder von uns die Welt verändern kann – auch ohne verbale Drehkicks in die Magengrube.
Die beiden Hamburger klären auf ihrem Youtube – Kanal „Vegan ist ungesund“ über die rein pflanzliche Lebensweise auf und räumen – gespickt mit einer ordentlichen Portion Witz – Vorurteile gegenüber Veganern aus dem Weg.

 

veganistungesund kleiner

Gordon ist 31 Jahre alt und hat einen betriebswirtschaftlichen Hintergrund. Er selbst beschreibt sich gerne als gutaussehende, junge Antwort auf Thomas Gottschalk und besticht durch sein energetisches Auftreten und naive Fragen. Aljosha tut gerne so, als könne er all diese Fragen beantworten. Als Arzt bringt der 29-Jährige die nötige Seriosität in das Projekt.

„Veganistungesund“ – Youtube – Kanal

19:00 - 19:45 Vor­trags­saal

Ayurvedisch Kochen & Vegane Weihnachtsbäckerei

Kai Treude wird den BesucherInnen einfache Grundprinzipien der Ayurvedischen Küche für den Alltag vermitteln und zusätzlich wird er vegane Weihnachtsbäckerei, wie Kokosmakronen und co zubereiten.

 

 

Kai, aufgewachsen in Japan, kam früh in Kontakt mit einer Vielfalt an spirituellen und kulturellen Lebensentwürfen. Die Melange aus japanischem Buddhismus, Christentum und Shintoismus, die er dort als Kind erlebte, sowie die Erfahrungen und Begegnungen auf seinen Reisen später, schenkten ihm ein natürliches, integrales Verständnis von Leben und Spiritualität, welches heute in seinen Alltag, seine Pflanzen-Küche und besonders auch in seine Yogastunden und Musik einfließt. Seit 2000 arbeitet er als Koch und ist seit 2008 fester Bestandteil einer der grössten Vollwertküchen Europas. Er unterrichtet zudem von Herzen Yoga und ist als Yogalehrer (BYVG), Musiker oder Koch auf diversen Festivals, bei Ausbildungen und internationalen Retreats anzutreffen. Seit 2015 gibt er regelmässig vegane Kochausbildungen mit Zertifikat und ist zudem Mitorganisator und Erfinder des Xperience-Festivals. Lebensmotto: „Ein Lied und ein Lächeln auf den Lippen, versüsst dir JEDEN Moment.“

10:45 - 11:30 Kochbühne

Weltmeister im Natural Bodybuilding – Patrick Reiser

Patrick Reiser ist High Performance Coach und kombiniert Persönlichkeitsentwicklung mit Bewusstseinsentfaltung. Er ist zweifacher Schweizer Meister und Weltmeister im Natural Bodybuilding. Sein YouTube Channel hat bereits über 37 Millionen Aufrufe. Patrick ist unter anderem Co-Founder des Sportbekleidungsherstellers PROBROWEAR.

 

 

Über sozialen Netzwerke teilt Patrick einerseits seine Leidenschaft zum Leben selbst und andererseits inspiriert und motiviert er seine Mitmenschen, ihr vollstes Potenzial zu entfalten. Damit versucht er aufzuzeigen, wie jeder und jede ein glückliches und zufriedenes Leben führen kann.

„Das Unmögliche beginnt dort, wo die Vorstellungskraft des Menschen endet“.

YouTube

Instagram

11:45 - 12:30 Vor­trags­saal

Die Kröpfl-Family zaubert weihnachtliche Gerichte

Bei dieser Kochshow wird Siegfried Kröpfl weihnachtliches Rotkraut mit Maroni und Serviettenknödel garniert mit knusprig gebratenen pulled Chunks zubereiten. Seine Tochter Melanie wird eine würzig-süße Lebkuchentorte mit Keksdeko backen.

 

 

Siegfried Kröpfl war jahrelang in der gehobenen Hotelgastronomie im In- und Ausland tätig und hat sich aufgrund der gesundheitlichen Vorteile vor drei Jahren ganz der pflanzlichen Ernährung zugewandt. Der gebürtige Tiroler arbeitete u. a. in Wien als Executive Chef im Hotel Hilton, Hotel Imperial und im Hotel Bristol. Seit August 2014 ist er in Sachen „Vegane Küche“ unterwegs und schult KochlehrerInnen aus ganz Österreich, bietet vegane Kochkurse für Hobbyköche und bildet KöchInnen am WIFI Wien aus. Darüber hinaus engagiert er sich gegen die Lebensmittelverschwendung in der Gastronomie und coacht Firmen bei der Umsetzung.

Melanie Kröpfl hat eine Ausbildung zur dipl. Ernährungsberaterin gemacht und danach ein Praktikum bei der Veganen Gesellschaft Österreich absolviert. 2013 veröffentlichte sie gemeinsam mit ihrem Vater das Kochbuch „Wir kochen vegan“. Ein Jahr später kam der süße Nachfolger „Wir backen vegan“. Dieses Buch wurde 2015 von den Gourmand World Cookbook Awards zum „Besten veganen Kochbuch weltweit“ ausgezeichnet.

www.siegfriedkroepfl.com

www.nomnom-v.com

13:00 - 14:30 Kochbühne

Vegan-Klischee ade!

Die häufigsten Ernährungsmythen zu veganer Ernährung werden hier wissenschaftlich widerlegt.

Viele Mythen und falschen Vorurteilen kursieren rund um die vegane Ernährung. Der Ernährungsexperte Niko Rittenau geht ihnen allen in seinem gleichnamigen Buch „Vegan-Klischee ade!“ auf den Grund und zeigt, dass all diese Klischees einem kritischen Abgleich mit der Ernährungswissenschaftlichen Literatur nicht standhalten. In seinem Vortrag zeigt er evidenzbasiert und dennoch leicht verständlich und unterhaltsam, wie diese Fehlinformationen entstanden sind und was die Studienlage zum jeweiligen Themengebiet sagt.

 

 

Foto (c) Tatyana Kronbichler

Niko Rittenau ist studierter Ernährungsberater mit dem Fokus auf pflanzliche Ernährung aus Berlin. Er kombiniert seine Fähigkeiten als ausgebildeter Koch mit dem Ernährungswissen seiner akademischen Laufbahn, um Innovationen zu kreieren, bei denen guter Geschmack auf Gesundheitsbewusstsein und nachhaltigen Konsum trifft. Er zeigt in Vorträgen und Seminaren seine Version von bedarfsgerechter Ernährung für eine wachsende Weltbevölkerung und fördert die Achtsamkeit gegenüber hochwertigen Lebensmitteln. Als Ernährungsberater motiviert er zu gesundem, pflanzenbetontem Essverhalten, indem er Fachwissen lebendig und praxisnah vermittelt. Das gebündelte Wissen über vegane Ernährung hat Niko in seinem Buch „Vegan-Klischee ade!“ niedergeschrieben, welches kritische Fragen über die Bedarfsdeckung bei pflanzlicher Ernährung wissenschaftlich fundiert beantwortet.

www.nikorittenau.com

14:45 - 15:30 Vor­trags­saal

Verleihung der Vegan Awards 2018

Die Vegane Gesellschaft Österreich vergibt dieses Jahr bereits zum zweiten Mal die Vegan Awards in den Kategorien „Food“, „Beverages“, „Wein“ und „Non-Food“. Ebenfalls wird ein Publikumspreis vergeben, für den die Besucher_innen der Vegan Planet während der Messe abstimmen können. Im Bereich der Gemeinschaftsverpflegung wird heuer außerdem ein Sonderpreis verliehen!

 

 

Österreichische Unternehmen und Aussteller_innen auf der Vegan Planet Messe konnten Ihre Produktneuheiten für den Vegan Award einreichen. Die Produkte wurden vorab von einer Expertenjury unter anderem nach den Kriterien „optischer und geschmacklicher Eindruck“, „Innovativität & Mehrwert für Veganer_innen“, „Nachhaltigkeit“ und „gesundheitliche Aspekte“ bewertet.

www.vegan-planet.at/vegan-awards

16:30 - 16:55 Vortragssaal

Lesung: „Im Untergrund“ von Martin Balluch

Martin Balluch liest aus seinem neuesten Buch „Im Untergrund“. Das Werk erzählt die Geschichte eines Aktivisten, der seine Karriere dem kompromisslosen Kampf für Tierrechte opfert und schließlich vor juristischer Verfolgung untertauchen muss. In spannenden Szenen dokumentiert der Roman gleichzeitig die mörderischen Auseinandersetzungen um Tierrechte im England der 1980er- und 1990er-Jahre.

Nach dem Studium von Mathematik, Physik und Astronomie an der Universität Wien, mit Diplomen in Mathematik und Astronomie mit Auszeichnung, ging Martin Balluch an die Universität Heidelberg in Deutschland und schrieb dort eine Dissertation in mathematischer Physik, die er 1989 “Magna cum Laude” abschloss. Anschließend arbeitete er an der Unversität Cambridge in England am Institut für Applied Mathematics and Theoretical Physics. Insgesamt war Martin Balluch an den Universitäten Wien, Heidelberg und Cambridge 12 Jahre lang als Universitätsassistent und Forscher tätig und veröffentlichte 18 wissenschaftliche Publikationen. Von 2000 bis 2005 studierte Martin Balluch an der Universität Wien Philosophie und schloss sein Studium mit einer Dissertation über Tierrechtsphilosophie ab, die auch in Buchform erschien.

www.martinballuch.com

17:00 - 17:45 Vor­trags­saal

Ort

MAK Wien – Museum für Angewandte Kunst
Eingang: Weiskirchnerstraße 3, 1010 Wien
Der Ort bietet barrierefreien Zutritt über die Weiskirchnerstr.1 an (Lift, rollstuhlgerechtes WC)

Bankomat

Einen Bankomat finden Sie bei der Station Wien Mitte.

location-icon

ADRESSE

MAK Wien

Weiskirchnerstraße 3

1010 WIEN

 

email-icon

KONTAKT

Ausstellende und Gäste:

info@veggie-planet.eu

Medien:

presse@vegan.at

KONTAKTFORMULAR

Nutzen Sie einfach unser komfortables Kontaktformular, um uns eine Nachricht zu senden. Wir werden Ihre Anfrage schnellstmöglich beantworten:






back to top